Über mich

Mein Bild

aufgeschlossene Stierfrau,
die dem Medium Wolle erlegen ist



Mittwoch, 31. Juli 2013

bunter Workshop zum Stricken

Am 19.07. war es nun so weit,
dass Dorit zu mir zum Workshop kam.
Zwei wunderschöner Pakete,
mit ausschließlich von mir gesponnenen und gefärbten Garnen,
hatte ich zusammengestellt:

Wasser und Erde
Grüne Welle

Es war eigendlich für mich keine große Überraschung,
dass sich Dorit für die Grüne Welle entschied.
Nachdem die Stränge nun gewickelt waren,
mussten wir, dem Ruf des Wetter´s folgend, 
unseren Workshop am Oderdeich beginnen.



Am Samstag durften wir unser Strick-Event
im wilden Garten vom Cafe Liesbeth fortsetzen.
Es war wie immer ein sehr netten Nachmittag.
Danke Beate und Danke Liesi ;-)))




Wie immer, ist am Sonntag dann nur noch Zeit zum frühstücken.
Dann wollte Dorit auch schnell weiter arbeiten,
um so viel wie möglich ,
in der uns noch verbleibenden Zeit zu schaffen.
Und somit landeten wir beide auf meinem Balkon.





 Ich kann versichern,
dass es hier schlimmer aussieht als es in Wahrheit ist.

Wir hatten auf jeden Fall einen heiden Spaß.
Und, ich freu mich auf die Foto´s von Dorit
zum weiteren Verlauf ihrer bunten Strickerei.

Nun, ich habe natürlich auch noch das Eine oder das Andere 
geschafft:

Hier ist zum Beispiel ein aus 200 g Batt´s gesponnener Single
zu einem Navajo gezwirnten Garn entstanden.
Diese Batt´s sind aus meiner Färbung Kupfer bis Rost gekämmt worden.
Heraugekommen sind 55 m, die ich mit der Nadelstärke 12 verarbeiten würde.




Von dem 200 g Kammzug Wasserdrachen von Tina, habe ich 
einmal 150 g zweifach gezwirnt und dabei 350 m Garn erhalten. 
Die Mischung besteht aus 60% BFL und 40% Milchseide. 

Zu dem großen Bruder habe ich dann
aus den restlichen 50 g noch
die kleine Schwester gesponnen und auch zweifach gezwirnt.
Hier kamen 180 m Lauflänge heraus.






Aus einer Mischung von BFL und Seide, 
die ich von Kima bekommen und dann selbst gefärbet habe,
konnte ich drei schöne Varianten spinnen.

Zwei der gefärbten Kammzüge habe ich Navajo gezwirnt.
 Das bunt gefärbte Garn wiege 130 g und hat eine Lauflänge von ca. 126 m.
Die Färbung grün-rot wiegt 107 g und heraus gekommen sind 114m.


Nun bin ich gerade dabei das letzte Stück von diesem Kammzug zu spinnen.
Noch kann ich natürlich nicht sagen welche Laufläge dieses Garn haben wird.
Aber es wird LAAAAAAAAAAAANNNNNNNGGG.



Donnerstag, 11. Juli 2013

wie man sich battet so spinnt man

Nachdem ich ausreichend Futter für meinen Rudi Raffzahn gefärbt hatte,
kam dann noch das große Fressen für ihn.


Ich habe jeweils 4 Batt´s kardiert
und somit die Möglichkeit in jeder Variant nachher
über 200 g an Garn zu spinnen.

Wie Du unschwer erkennen kannst, wiederholen sich die Farben bei mir.
So dass Du die Single mit den Art Yarn
oder auch mit verzwirnten Garnen gut kombinieren kannst.

Kupfer bis Rost


.Grüne Welle
Die blauen und roten Wensleydale Locken sind wunderschön.
DANKE Astrid
Für mich gern mehr davon ;-))))


Feuer


Aber dann!!!
Ab in den Urlaub und rauf auf die Insel!!! 
Ich habe meine Spinnräder und ( für eine Woche ) viel zu viel Wolle eingepackt.
Es darf mir ja an nicht´s fehlen.

Und nun, da sitze ich :-)))) 
Allein auf einer grünen Wiese, hinter mir das Wasser ( Schoritzer Wiek) bei Zudar,
fühle mich sau wohl und spinne mir was zurecht.


Wenn man dann noch so eine professionelle Hilfe bei der Hausarbeit hat,
kann ja nicht´s mehr schief gehen.
Danke kleiner Wutz.


Für den Workshop mit Dorit, ab dem 19.07.,
habe ich schon mal ein paar Garne vorbereitet.
Ich glaube die Grüne Welle ist eine gute Farb-Variante.

Coils Yarn
100 g, 40 m
Wolle (Merino), verzwirt mit Konengarn


Corespun
230 g, 190 m
Wolle (Merino, BFL, Wensleydale, Mohair,
Wensleydale Locken, Alpaca, Polarfuchs, Neuseeland Lamm)
Seide (Maulbeerseide)
Nylon (hochglänzend), Lurex


Stachel-Garn
100 g, 50 m
W§olle (Merino), verzwirnt mit Konengarn


Was sonst noch so passiert

Neue Baustelle, Neues Glück???

In unserem Büro haben wir gerade das alte 12-flüglige Holzkastenfenster aufgearbeitet.
Das Büro ist ausgeräumt und somit ist die Gelegenheit günstig nicht nur das Fenster zu streichen sondern auch gleich mit der Malerbürste zu wedeln. Dieses ist meine Hauptaufgabe bis zum Workshop.
Mal sehen ob ich das auch schaffe.


Dann hatte ich ja noch versprochen, Euch zu zeigen,
wie es mit meiner Färbeküche voran geht.
Der Eingangsbereich ist fertig.
Was mir noch fehlt, ist ein wenig Licht und nen schöner Zaun.
Ich würde es ja am liebsten genau so lassen.
Aber die Angst, dass mir mal jemand abstürzt ist dann doch zu groß.