Über mich

Mein Bild

aufgeschlossene Stierfrau,
die dem Medium Wolle erlegen ist



Freitag, 25. April 2014

Ostern


 Ein neues Projekt entsteht.

Dieses mal wird es eine "etwas schlichter gehaltene" Jacke.
Die Dame, die sie tragen möchte,
ist klein und zierlich,
offensichtlich mit einer gesunden Eitelkeit gesegnet
und besteht auf  Farbe gerade wegen ihrer über 80 Jahre.
Einfach ein beachtenswerter Mensch.


Tine ist angereist

Das Stricken zu zweit macht doch viel mehr Spaß.
Sie arbeitet "einfach" an ihrer Jacke vom Januar weiter.
Natürlich drehen wir auch noch ab und an am Rad.


Gefärbtes

Aber eines unserer hauptsächlichen Vorhaben ist es 
der naturell gesponnenen Wolle ein farbenfrohes Leben einzuhauchen.
Dazu habe ich in den letzten Wochen über 4 kg meiner Singles


und ein Wölkchengarn gesponnen.


Am Mittwoch war dann eine gemütliche Geburtstagsnachfeier drann.
Nach einem ausgiebigen Besuch im Nähmaschinen-Center und in der Fadeninsel,
stärken wir uns im Frischeparadies. 
absolut Empfehlenswert


Ich bitte zu Tisch


Inspiriert von den vielen Leckereien die wir von dort mitbrachten,
ließen wir es uns am Donnerstag abend noch mal richtig gut gehen.

Bärlauchsüppchen


Maishähnchenbrust mit in Olivenöl geröstetem Baguette
dazu karamellisierte Tomaten und Paprika


Leider ist die schöne Zeit immer viel zu schnell vorbei.
Die Tine ist nun wieder abgereist
und es ist seltsam ruhig.

Mein Trost: Wir haben Pläne geschmiedet und werden uns bald wieder sehen ;-))))


Donnerstag, 10. April 2014

Neue Batt´s

Frisch gekurbelt,


verpackt und in meiner Kauf-Bar ausgestellt
habe ich ich heute mal ein paar Batt´s

Emmelie

Röschen




Montag, 7. April 2014

Osterfest = Saisonstart


Zum Beginn der diesjährigen Marksaison war ich in Eberswalde
zum Osterfest der Familie Koch eingeladen.
Bei dem schönen Wetter war der Markt auch gut besucht
und ich konnte viele interessante Gespräche führen.

So freu ich mich schon auf unser nächstes Treffen für Spinner und Stricker ;-))).


Meiner treuen Marktbegleiterin und Freundin Dorit nocheinmal 
lieben Dank für die Unterstützung.


Pünktlich zum Ende des Festes wurde dann auch mein Garn fertig.
100 g feiner südamreikanischer, handkolorierter Merino
wurden von mir zu  einem 200 m langem Garn versponnen.
Verstricken würde ich dieses Garn mit der Nadelstärke 4 bis 4,5.



Der kleine Wutz als Sheep-Boy

Dieses Wochende waren meine Bruder und sein Sohn bei mir zu Besuch.
Da muss ich ehrlich gestehen, es ist mir schwer gefallen Sonntag morgen los zu fahren.
Es macht so viel Spaß ihn einfach nur zu beobachten wie er die Welt entdeckt. 
Bei Kindern von 18 Monaten kennt jeder das Spiel:

Wie macht das Schaf: mähhh
Wie macht der Hund: wuff
Wie macht der Hahn : titirititi
Aber wie macht der Cowboy???
Er weis es:
Jiiiii  Haa