Über mich

Mein Bild

aufgeschlossene Stierfrau,
die dem Medium Wolle erlegen ist



Freitag, 25. Oktober 2013

Thaddäus

Am vergangenen Wochenende war ich mal wieder in der sächsischen Landeshauptstadt.
Ich muss da als Tante ja tierisch aufpassen,
dass ich vom kleinen Wutz auch so viel wie möglich mit erlebe.
Die schöne Zeit mit diesen kleinen Rackern ist immer so schnell vorbei.

Auf jeden Fall ist Thaddäus mit seiner Jacke
ein absoluter Hinkucker.
Hat er ja eigendlich garnicht nötig
und das weis er auch hihihihihihihihi.



Momentan bin ich dabei das Kleid "Waldfee" zu stricken.
Mal sehen ob ich am Wochenende den unteren Abschluss fertig bekomme.
Da fehlen noch so 20 cm und die Maschenzahl erhöht sich auch ständig.
Wenn ich dann abends das Stück zur Seite lege
und sehe was ich so geschafft habe, denk ich
------I´m so happy------


Gut, dass ich täglich im Außendienst bin,
sonst würden am Ende die Jahreszeiten völlig an mir vorbei gehen.

Und so kam es wie es kommen musste.
Es läuft mir dieser märchenhaft schöne .......
über den Weg um mir zu sagen:
"Bleib stehen und schau hin wer ich wohl bin"

Wenn das mal kein Herbstboote ist, dann weis ich es nicht ;-)))))




Montag, 14. Oktober 2013

kleiner Workshop im Café Liesbeth

 bei dem Erntedankfest

Hier durfte ich meinen Stand im Kaminzimmer aufbauen.
Denn trotz wirklich gutem Wetter, ist nun wohl eine Jahreszeit angekommen,
wo ich mit meinen Spinnrädern lieber drinnen sitze.

So habe ich mit Dorit, die hier das erste mal am Rad drehte
und vielen anderen Handwerkern einen wunderschönen Tag verbracht.


Dieses Corespun habe ich aus Batt´s von Wollshepherdess
gesponnen es wiegt ca.165 g mit einer LL von 95 m
und passt farblich super zu meinem Garn,
was ich Euch im letzten Post gezeigt habe. 


Das Löckchengarn habe ich schon in der Woche zuvor gesponnen.
100 g / 20 m aus handkolorierten Wensleydale-Locken.


Was ich Euch sonst noch zeigen möchte:

Adeles Mütze


Adeles Kragen


Frieda´s Tuch


Loop Ewa
bekommt heute eine neue Trägerin ;-))).

viel Spaß damit



Montag, 7. Oktober 2013

Ein Versuch

Die Bending-Bord-Manie greif voll um sich 
und hat natürlich auch vor mir nicht Halt gemacht.
Entstanden ist, wie ich finde, ein sehr gelungenes Coil-Yarn
aus Rolag´s von hauptsächlich Merino mit Nylon und Angelina Fasern gesponnen
und mit einem Lace Yarn verzwirnt.

eine kleine Waldelfe


Beim Dag van de Wol habe ich unter anderem Rohwolle von einem Schaf erstanden,
dass von einer Kreuzung zwischen einem Swaledale und einem BFL stammt.
Ich bin nun einerseits total begeistert von dieser tollen Lockenpracht
und andererseits doch auch gasnz schön "geerdet" von den Einschlüssen :-((((((. 
Das bedeutet dann für mich wohl langes Frimeln
um so viel wie möglich an Gehölzresten aus der Wolle zu bekommen.

Vielleicht hat ja jemand eine zündende Idee wie ich mir die Arbeit erleichtern kann.



Am 03.10.2013 fand in der "Zur goldenen Kartoffel" in Prötzel das Herbstfest statt.
Dort durfte ich meinen Stand im Backhaus aufbauen.
Das war auch gut so,
denn bei der Kälte hätte ich draußen nicht spinnen können.
Es waren viele Menschen dort
und diese mal hatte ich auch das Glück,
dass Freunde von mir auch Foto´s machten.



Entstanden sind hier zum Einen ein Corespun aus Batt´s von Woolshepherdess


und zum Anderen habe ich dort ein dick-dünn-Yarn zu einem Wölkchen-Yarn verzwirnt.


Über das restliche Wochenende wollte unbedingt ein Kammzug "Liebeszauber" von Tina,
bestehen aus BFL und Milchseide versponnen werden.
Aus dem 200 g Material sind 2 tolle Stränge mit je 300m LL entstanden.
Von der gleichen Färbung habe ich noch einen 150 g Kammzug aus Merino/Nylon hier.
Ich denke, der ist als nächstes dran.