Über mich

Mein Bild

aufgeschlossene Stierfrau,
die dem Medium Wolle erlegen ist



Samstag, 21. September 2013

Spinnen, Filzen, Stricken, Wolle kaufen, so zu sagen " eine haarige Woche"

Lang war die Zeit seit unserem letzten Zusammentreffen.
Aber nun ist es so weit.
Nach 8 Stunden Fahrzeit,
man sollte die A 2 am Tage wirklich vermeiden,
kam ich endlich bei Kima an 
und wurde herzlich von der ganzen Familie empfangen.


Unsere to-do-Liste war lang und jeden Tag mit Wolle gefüllt.
So fuhren wir am ersten Tag zur Wollfabrik Huppertz.
Schön, wenn man die Marterialien mal life sehen und anfassen kann.
Und in Vorbereitung auf unseren Filz-Tag konnte ich gleich noch einiges mitnehmen. 
Der Besuch hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt.

Die Zeit vergeht wie im Flug.
So sind wir Stunden damit beschäftigt,
die schönsten Fasern aus Kima´s Lager zusammen zu tragen,
welche in meinen Filz-Schal mit eingearbeitet werden dürfen.
Leider kann ich an diesem Tag noch nicht filzen,
denn morgen geht es nach Holland 
zum
"dag van de wol"

4 Frauen und ein Auto :-))))
wir sind da




Der Wollmarkt ist nicht riesig, aber so schön.
Ich will garnicht so viel schreiben,
denn besser ist, Du siehst es selbst.







Nach 5 Stunden war der Kofferraum gefüllt mit kiloweise Rohwolle ( Alpaca, Wensleydale, Gotland Sherino, blaues Texel-Lamm, Swaldale), neonfarbene Kammzüge, Seiden Cocoon´s, ein wunderschönes Schaffell für meinen Spinnstuhl und diverse Schätze.
Meine Mitreisenden Kima, Tine und Melli waren nicht ganz so kaufwütig.
Kunststück, (grins) sind sie doch der Quelle um einiges näher als ich.



Nun ging es mit unserer gesamten Habe zurück zu Kima.
Was ja nun mal nicht fehlen darf, ist die Beute-show.




Da will der Wooly auch mit machen.





Ein Tag ohne spinnen, stricken oder filzen nähert sich dem Ende
und trotz alledem haben wir Spaß 
und freuen uns wie Bolle über unsere Wolle.

Meine Güte, nun ist es schon Sonntag
und wir haben immer noch so viel auf unserer Liste.
Heute ist mein Filz-Schal dran. 






Das fertige Stück!



Ich werde es mit Freude Tragen:-)))

Der Montag ist schon lange verplant, denn nun treffen sich die Spinnfrauen.
Es ist total langweilig und wir finden einfach kein gemeinsames Thema.
NEE,NEE!!!

Wir sind so derart viel am babbeln,
dass niemand mehr daran denkt nen Foto zu machen.

Aber, es is ja wie es is.
Und, es is noch imma jut jegang.

Zum Einen habe ich zwei Batt´s von der Gabi Hennen zu einem Corespun verarbeitet


und zum Anderen hatte ich für Kima und mich einige Rolags vorbereitet.
Wir kamen zu dem Schluss: "Immer wieder gern"
Es macht richtig Spaß diese kleinen Würmer zu verarbeiten.
Daraus entstanden ist ein Single den ich zweifach mit sich selbst verzwirnt habe.


Nun ist es wieder spät geworden und morgen ist bereits der letzte Tag.
Wir haben natürlich nicht alles geschafft was wir uns vorgenommen habe. 
Wieso auch! Wir würden uns nur die Notwendigkeit eines nächsten Event´s verbauen.
Also fahren wir noch zu Wolle-Harmut
(ich habe doch noch ne Lücke in meinem Kofferraum gefunden)
und geben uns dann mit nem schönen Eis noch die Kugel.

DANKE Euch allen für diese wundervolle Woche!!!


Montag, 9. September 2013

Altstadtfest


 Ein Teil meiner Ware hatte ich am Freitag schon zusammen gestellt.
Und so ging es dann am Samstag morgen zum Einräumen und Dekorieren meines Standes.
Gottlob hat mir unsere Stadt wieder einen schönen  Marktstand aufgestellt.
Irgendwann möchte ich mir auch mal einen eigenen kaufen.

Leider kam ich, aufgrund des großen Interesses ( hihi)
nicht dazu Foto´s zu machen.

Aber das klappt bestimmt beim nächsten mal wieder.


Was ich Dir dennoch nicht vorenthalten möchte
sind diverse "Kleinigkeiten".

Wie zum Beispiel meinen Wollkorb "Schwarzwälder Kirschtorte",

Den Filz habe ich außen in Rottönen und innen in Brauntönen gehalten,
der Boden ist mit einer Holzplatte versehen und mit einem Filz  
( eine Seite in Rottönen und eine in Braun ) abgedeckt,
den Abschluß bildet ein Art Yarn aus Wensleydale Locken.


oder den Wollkorb " Neptun´s Frau".

Wie unschwer zu erkennen habe ich diesen Korb 
außen in leuchtenden Blautönen  und innen in erfrischenden Grüntönen gearbeitet.
Auch hier ist der Boden mit einer Holzplatte versehen und mit einem Filz  
( eine Seite in Blautönen und eine in den entsprechenden Grüntönen ) abgedeckt,
den Abschluß bildet wieder ein Art Yarn aus Wensleydale Locken


Eine Reihe von Elfennestern ist auch noch entstanden.

Hier Siehst Du das Nest "Klatschmoon".
Die Elfen und Vögel darin sind natürlich meine und bleiben es auch. hihi


"geheimnisvoll" kommt dieses Nest daher
Leider ist hier nicht richtig zu erkennen,
dass dieses Nest innen dunkellila und außen dunkelgrau ist.


und das ist ein "Waldfeennest" wo sich dreister weise gerade ein Vogel nieder gelassen hat


Natürlich durften auch meine Single´s nicht fehlen.
Wie gewohnt habe ich sie aus 100 % Wolle  (Merino) gesponnen und mit Säurefarben gefärbt.