Über mich

Mein Bild

aufgeschlossene Stierfrau,
die dem Medium Wolle erlegen ist



Dienstag, 26. August 2014

Schiffstaufe

Gestern Abend war es nun so weit.
Einige Tage hatte mein Spinnrad seinen Platz in einer Lackiererei gefunden.
Der Name stand schon lange fest.
Nun musste dieser nur noch seinen Platz auf dem Spinnrad finden.
Nun ist es vollbracht und gestern Abend gab es dann auch eine kleine Schiffstaufe.



Das Foto shooting beenden wir "und nun noch mal ein wenig nach links drehen"
mit dem Einzugshaken von Teerose.

Eine Kleinigkeit fehlt uns nun noch.
Dazu aber mehr, wenn auch diese Idee umgesetzt ist.


Es ist ja wohl klar, dass ich meine Black Pearl auch gleich anspinnen musste.
Und gut, dass bei meinen Märkten einige Art Yarn Batts übrig waren.
So brauchte ich nur in mein Regal greifen um mich zu bedienen.

Ein Corespun Waldfee ist entstanden.
Hier siehst Du ca. 70 g mit 55 m LL.


Damit meine Anna sich nicht vernachlässigt fühlt,
muss ich mal eben eine Runde auf ihr spinnen.
Der Namen von diesem Corespun wird Wasserfall sein.



Dienstag, 19. August 2014

Materialbeschaffung

Gestern war ein sehr schöner Tag.

Morgens begrüßte mich ein nette Bote vom Hermes-Versand.
Unter dem Arm trug er ein Paket aus den Niederlanden für mich.
Darin enthalten waren 4.2 kg ungewaschener Locken im Vlies
vom Wensleydale und von Leicester.
Sicherlich ist es immer ein Aufwand diese Vliese zu reinigen.
Aber das Resultat ist so unglaublich schön,
dass ich gern bereit bin Zeit und Kraft zu investieren
um mit so tollem Material arbeiten zu können.

Leicester-Locken im Vlies




Wensleydale-Locken im Vlies 




Und hier kannst Du sie alle zusammen auf dem Wäschetrockner liegen sehen.


Dieses kleine Schmuckstück habe ich aus 120 g Rolags geponnen
und aus einem Knäul zweifach verzwirnt.
Die LL liegt bei ca. 150 m.







Sonntag, 10. August 2014

Ein neuer Projekt-Korb mit Namen Ewa

Manchmal muss ich auch was anderes als in Wolle machen.

In Ewa wird es nun möglich sein
alle meine Garne und Werkzeug eines Projektes zu transportieren, 
wenn ich nicht zu Hause stricken möchte.  

Sie hat zwei kurze Trageriemen und einen langen abnehmbaren 
um sie auch mal über der Schulter tragen zu können.


Um Ewa nach oben schließen zu können,
habe ich in ihr noch einen doppelseitigen breiten Stoffstreifen 
mit Kordeldurchzug eingearbeitet.
So ist es mir möglich Ewa oben zu schließen um mein Material zu schützen.


In ihr verstecken sich auf jeder Seite Innentaschen
zum Verstauen diverser Stricknadeln und deren Zubehör.
In der oberen Kante, zwischen Seitenwand und Abdeckung,
befinden sich 6 Schlaufen mit Klettband zu verschließen.
Darin kann ich eine 2 cm breite Kunststoffschiene einfügen
oder sie zum reinigen auch wieder entfernen.


Natürlich muss sie nicht im Dreck stehen, 
denn Füße hat sie auch.


Jetzt werde ich noch eine dünne Sperrholzplatte mit einer Stoffhaube beziehen.
Dadurch erhält Ewa einen noch festeren Boden und
ich kann den Boden auch separat reinigen.

Donnerstag, 7. August 2014

Taratata Besuch ist da


Heute Morgen hatte ich auf meinem Balkon einen wunderschönen Überraschungsgast.
Leider sieht man solche Prachtexemplare viel zu selten.
Dafür war meine Freude um so größer.



Freitag, 1. August 2014

Black Pearl


Nun ist sie schwarz geworden.
Sie wartet nur noch auf ihre goldene Spule.
Selbst der Einzugshaken von der Teerose passt super dazu.
Auch wenn das eigendlich nur Makulatur ist,
denn bei dem Einzugsloch braucht man nun wirklich keinen Haken.


Im vergangenen Jahr habe ich mir bei der Tina einen Kammzug
von BFL, Lama, Viscose gekauft.
Diesen habe ich letzte Woche,
natürlich nicht auf meiner "Black Pearl" sonder auf meiner "Anna",
gesponnen und verzwirnt.
245 g Garn ergaben eine LL von 645 m.
Ein paar Saatperlen haben sich auch darin verirrt ;-))).