Über mich

Mein Bild

aufgeschlossene Stierfrau,
die dem Medium Wolle erlegen ist



Montag, 7. April 2014

Osterfest = Saisonstart


Zum Beginn der diesjährigen Marksaison war ich in Eberswalde
zum Osterfest der Familie Koch eingeladen.
Bei dem schönen Wetter war der Markt auch gut besucht
und ich konnte viele interessante Gespräche führen.

So freu ich mich schon auf unser nächstes Treffen für Spinner und Stricker ;-))).


Meiner treuen Marktbegleiterin und Freundin Dorit nocheinmal 
lieben Dank für die Unterstützung.


Pünktlich zum Ende des Festes wurde dann auch mein Garn fertig.
100 g feiner südamreikanischer, handkolorierter Merino
wurden von mir zu  einem 200 m langem Garn versponnen.
Verstricken würde ich dieses Garn mit der Nadelstärke 4 bis 4,5.



Der kleine Wutz als Sheep-Boy

Dieses Wochende waren meine Bruder und sein Sohn bei mir zu Besuch.
Da muss ich ehrlich gestehen, es ist mir schwer gefallen Sonntag morgen los zu fahren.
Es macht so viel Spaß ihn einfach nur zu beobachten wie er die Welt entdeckt. 
Bei Kindern von 18 Monaten kennt jeder das Spiel:

Wie macht das Schaf: mähhh
Wie macht der Hund: wuff
Wie macht der Hahn : titirititi
Aber wie macht der Cowboy???
Er weis es:
Jiiiii  Haa


1 Kommentar:

  1. Wuah - *der* Wutz ist ja zum Fressen :)
    Und (Schaf-) Cowboy kann er auch schon - er wird der Schwarm der jungen Damenwelt sein :))

    Lass dir drücken
    Claudia

    AntwortenLöschen